Aktuelles

Aus unserer Stiftung

Europäisches Projekt „Integration durch Austausch“

Pater Rieth SJ hat die Initiative „Brücken in die Zukunft“ ins Leben gerufen.

In Zusammenarbeit mit den europaweiten Freiwilligendiensten werden europäische Partnerschaften zur Förderung junger Führungskräfte in Europa aufgebaut unter dem Motto: “Nur gemeinsam wächst Europa”. Es werden Bildungsprojekte und Solidaritätsaktionen begonnen, um zur Versöhnung zwischen ost-, mittel-ost-europäischen Ländern und Deutschland und zum Prozess der Einigung Europas beizutragen.

Ein besonderes Vorhaben dieser Initiative ist die Teilnahme am europäischen IdA-Projekt (= Integration durch Austausch). IdA wird gefördert durch den Europäischen Sozialfond (ESF). Es dient der Erhöhung der Beschäftigungschancen junger Menschen durch die Förderung interkultureller Kompetenz und durch grenzüberschreitendes Mobilitätstraining. In den nächsten Jahren sind zunächst 240 junge Deutsche eingeladen, daran teilzunehmen. Danach sollen auch rd. 240 ausländische Jugendliche das Angebot zu diesem Training in Deutschland erhalten. Dadurch sollen für rd. 500 Jugendliche Zukunftsperspektiven entstehen, die wir mit dem Bau von rd. 500 Brücken bezeichnen.

Ist es vorstellbar, dass deutsche und europäische Altschüler sich in dieses Projekt einbringen und ihre vielfältigen Kenntnisse, Erfahrungen und Beziehungen einbringen?
Wenn das Projekt anläuft, werden Menschen gesucht, die

- zur Vorbereitung von deutschen Jugendlichen auf einen Auslandsaufenthalt

- zur Vorbereitung von ungarischen/rumänischen Jugendlichen auf einen Aufenthalt inDeutschland

Führungen in Großstädten Bayerns übernehmen können.

Und schließlich werden Bertriebe imRaum München/Augsburg gesucht werden, die Praktikanten von IdA aufzunehmen bereit sind.

Die Stiftung würde gerne versuchen, unterstützend mitzuwirken.